Home

Projekte BDK (Teil1)
Projektinformation
Küchenmobil
Hochsitz
Lieblingsplätze
gildE - Reality Check
Geliebter Neophyt
Lebendigkeits-Werkstatt
Eiche zu Eiche
CIVIL WILDERNESS

Förderer

Presse

blog: Eiche zu Eiche

artecology_network

Mitglieder

links

Kontakt








 

Küchenmobil



„Was nährt uns?“

Das klimafreundliche Küchenmobil erprobt inspirierende Bereiche der Selbstversorgung aus lokalen Ressourcen. Es regt zu Selbstgestaltung und Verantwortung an und rückt regionale Lebensmittel ins Zentrum. Gemeinsames Kochen mit Wildkräutern, mitgebrachtem Gemüse und Obst aus Eigenanbau macht die eigene Nahrungsmittelversorgung neu erlebbar. Nicht zuletzt spielen dabei die Heilwirkungen der verwendeten Zutaten eine Rolle.

Das „Küchenmobil“ ist ein umweltfreundliches Lasten - E-Bike mit integriertem Küchenmodul, das auf das Essbare der Landschaft, der Wildnis und der Gemüsegärten aufmerksam macht.

Kurze Wege für regionale Lebensmittel sind klimafreundlich – sie schonen die wertvollen Nährstoffe in der Nahrung ohne lange Lagerzeiten und Transportwege und geben den Bürger*innen ein Stück Selbstgestaltung und Verantwortung zurück.
Im Austausch mit Bewohner*innen, Schüler-, Politiker-, Landwirt*innen bis hin zu neuen Nachbarn und Menschen mit Fluchterfahrung etc. soll die allgemeine und eigene Nahrungsmittelversorgung durch gemeinsames Kochen mit Wildkräutern und mitgebrachtem Gemüse und Obst aus Eigenanbau erlebt werden.

In Workshops wird gemeinsam erprobt, wie Selbstversorgung aus lokalen Ressourcen funktionieren könnte.
Workshop-Themen sind u.a. Vom Garten auf die Gabel Wildkrauterwissen, Köstlichkeiten aus Blüten und Früchten, Wildkräuter-Salze selbst gemacht u.v.m.,

Die Rezepte sollen gemeinsam für ein Kochbuch mit Geschichten, Skizzen, Zeichnungen und Fotografien von mitgebrachten Zutaten und der Wildnis gesammelt und dokumentiert werden, ergänzt mit Anekdoten und Informationen zu Hausmitteln und Heilwirkungen der verwendeten Zutaten. Das Küchenmobil vernetzt sich während des gesamten Projektzeitraumes mit weiteren Projekten und ist für Veranstaltungen auch in 2018 buchbar.

Premiere hatte das Küchenmobil am 7. Mai 2017 zum Klimatag in Wildeshausen.

Informationsblatt hier zum download.

 

[1] [2] [3] [4

Bild1: Bürgermeister Christian Pundt, Hatten und Bürgermeister Herwig Wöbse, Harpstedt am Küchenmobil zur Eröffnung

Bild 2: #Küchenmobil Logo


Bild 3+4: #Küchenmobil auf der Klimameile Wildeshausen mit Wildkräutersalz Aktion

Wir danken der Gemeinde Hatten für die freundliche Unterstützung des E-Lastenfahrrades. _______________________________________________________

Pressestimmen zum Küchenmobil

UMWELTKUNST - Natur besser begreifbar machen. NWZ, Werner Fademrecht, 17.06.2017

Weserkurier, Antje Rickmeier, 08.05.2017
[…] Jaana Prüss hatte die Zutaten für ihr Kräutersalz nicht im Laden gekauft, sondern auf einer Wiese in Wüsting frisch geerntet. Brennnesseln, Girsch, Gundermann, Gänseblümchen und Spitzwegerich wurden in einem Mörser zerkleinert und mit Salz vermischt. Man kaufe den Eisbergsalat im Supermarkt, meinte Jaana Prüss. „Dabei wächst alles in unserer Umgebung.“ Mit ihrem Küchenmobil macht sie auch bei dem neuen Projekt „Biodiversitätskorridor“ mit, bei dem im Landkreis Oldenburg Workshops rund um Natur und Kunst angeboten werden sollen. […] http://www.weser-kurier.de/region/delmenhorster-kurier_artikel,-samba-spargel-und-klimaschutz-_arid,1594708.html#nfy-reload

Auch aus Unkraut können Lebenmittel werden , NWZ, Verena Sieling, 08.05.2017

_______________________________________________________
Jaana Prüss, *1967, Künstlerin, Kulturaktivistin, Wildnispädagogin und Kuratorin, gründete 2004 Morgengrün Kommunikation und wurde 2010 mit dem Umweltmedienpreis der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet. Der Rat für nachhaltige Entwicklung zeichnete ihre Projekte als Projekt Nachhaltigkeit 2011 und 2015 aus.
Ihre Publikation ‚fair-handeln! Anstiftungen für zukunftsfähiges Handeln“ wurde von der Deutsche Umweltstiftung nominiert zum Umweltbuch des Jahres 2015. Partizipatorische Projekte im öffentlichen Raum: Unter Nachbarn zur europäischen Kulturhauptstadt Istanbul 2010, In Transit, 5. Europäischer Monat der Fotografie, 2013; Markt der Fähigkeiten, Citizen Art Days, 2013; Schwarzmarkt für Irrtümer, degrowth Leipzig 2014 www.morgengruen.de

Jaana Prüss Wikipedia